«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Jewgenij Besboschnij

geb. 1993

 

    Jewgenij wohnt mit seinen Eltern und Geschwistern in einer kleinen Mietwohnung am Stadtrand. Jewgenijs Vater heisst Igor (geb. 1965). Seit einigen Jahren macht der Familie die Gesundheit des Vaters viele Sorgen. Er litt unter einer Harnblasenentzündung, die durch Blasenstein ausgelöst worden war. Die Ärzte forderten einen dringenden operativen Eingriff, der für die Familie Besboschnij sehr kostspielig war. Nur in der SOS GERASJUTA Stiftung fand Jewgenijs Familie den Rettungsweg. Dank dieser Organisation konnte sie die teuren Medikamente für den Vater kaufen. Die Operation wurde erfolgreich durchgeführt und der Harnblasenstein entfernt. Igor wurde aus dem Krankenhaus entlassen und fühlt sich gut. Jewgenij als Sehbehinderter selbst erhielt eine kostenlose Kur für das Sanatorium in Odessa geschenkt. Seine Mutter Larissa (geb. 1970) ist Hausfrau. Sie ist im Moment arbeitslos und sorgt für die Familie. Die Familie Besboschnij ist allen Spenderinnen und Spendern äusserst dankbar.