«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Oksana Bessonowa

geb. 1997

 

   Oksana kommt aus der Stadt Nikolajew. Die junge Frau lebt in sehr schwierigen Verhältnissen und wandte sich deswegen an die Gönner aus der Schweiz mit der Bitte um eine Spende.
   Oksanas Grossmutter Tamara (geb. 1939) ist Invalide – die Frau wurde vor vielen Jahren Opfer eines Unfalls, sie erlitt Brüche der Wirbelsäule und des Beines. Sie wird von Schmerzen geplagt und ist medikamentenabhängig. Neulich erlitt sie eine innere Blutung im Darmbauch und musste operiert werden. Die Frau bekam die notwendige Behandlung dank den gespendeten Mitteln. Dafür als auch für die Lebensmittel äussert Oksana ihren herzlichen Dank.
   Einige Zeit war Oksana eine glückliche Ehefrau und Mutter. Doch ihr Mann ging einen falschen Weg – er geriet in schlechte Gesellschaft. So musste sich die Frau von ihm scheiden lassen und erzieht den Sohn Dmitrij (geb. 2016) alleine. Seit der Scheidung erfüllt der Mann seine elterlichen Pflichten nur zum Teil.
   Die junge Mutter selber hat Asthma. Sie macht ein Fernstudium an der Uni. Sie möchte Grundschullehrerin und Logopädin werden. Während Oksana im Mutterschutz ist und nicht berufsmässig arbeiten kann, erleiden sie und ihr Sohn spürbare Not. Die alleinstehende junge Mutter würde sich über jede Hilfe seitens der Schweizer Wohltäter freuen.