«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Wadim Bondar

geb. 1995

 

   Wadim wohnt mit seiner Mutter Jana (geb.1975) und Oma Nadeshda (geb.1948) in Nikolajew. Er machte eine Ausbildung zum Lebensmitteltechnologen, konnte seinem Beruf aufgrund von gesundheitlichen Problemen jedoch nicht nachgehen. Der junge Mann litt an Angststörungen und Neurosen. Bereits nach der Scheidung seiner Eltern in der frühen Kindheit kamen Symptome auf, doch erst während seiner Ausbildung und dem damit verbundenen Stress wurden die Beschwerden schwerwiegend. Auch die Armut der Familie trug zur Verschlechterung seines Zustandes bei. Zusätzlich machten ihm Schmerzen in seinen Halswirbeln zu schaffen. Er brauchte fachärztliche Betreuung und ist auf Medikamente und Massagen angewiesen. Da er wegen seines Gesundheitszustandes nicht Vollzeit arbeiten konnte und mit einem kleinen Nebenjob im Internet nur einen minimalen Verdienst hatte, konnte er sich dies nicht leisten.
   Deshalb wandte sich der junge Mann an die Wohltäterinnen und Wohltäter in der Schweiz, die ihm weitherzig entgegenkamen und Unterstützung in der Behandlung leisteten. Für so eine Gnadenbezeigung dankt Wadim von ganzem Herzen. Alle Symptome wurden beseitigt, aber von einer absoluten Genesung kann noch keine Rede sein. Die Krankheit kann jeden Moment wieder ausbrechen. Zu dessen Vermeidung braucht der junge Mann eine gründlichere Therapie im Sanatorium und eine totale Körperreinigung, wofür die Familie keine finanziellen Mittel hat. Wadim hofft auf nochmalige Hilfe der gutherzigen Schweizer Bürger, denn gerade davon hängt sein Gesundheitszustand ab.