«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Darja Tretjakowa

geb. 1993

 

Darja Tretjakowa kommt aus dem ukrainischen Städtchen Kachowka. Sie ist Halbwaise – ihr Vater Wiktor ist vor drei Jahren bei einem Unfall gestorben. Ihre Mutter Nina ist Kindergärtnerin von Beruf. Sie kann in der kleinen Stadt keine feste Arbeit finden und jobbt nur im Sommer auf dem Feld. Darjas ältere Schwester Tatjana ist die einzige Person in der Familie, die einen festen Arbeitsplatz hat. Sie arbeitet in einem Café, ihr Einkommen ist aber niedrig und reicht kaum für das Nötigste. Darjas Grosseltern wohnen in derselben Stadt. Der Grossvater hat ernsthafte Probleme mit den Augen. Er braucht dringend eine Operation, um seine Sehkraft nicht zu verlieren. Aber die dafür nötigen Mittel können die Familienmitglieder nicht aufbringen.

         Darja erlernt die Buchführung in einer Berufsschule in der Grossstadt Nikolajew und ist dort in einem Wohnheim zur Miete. Sie ist im ersten Lehrjahr. Das Mädchen treibt gerne Sport, besonders Volleyball und Basketball, und nimmt oft an Wettkämpfen teil. Darja ersucht um Unterstützung, um die notwendigen Mittel für Grossvaters Operation zusammenzubringen sowie die Ausgaben für die Wohn- und Fahrkosten bis zum Studienort decken zu können.

         Per SOS GERASJUTA Stiftung erhielt Darja finanzielle Hilfe sowie Lebensmittelgutscheine. Sie kann nun ihre Wohnungsmiete bezahlen. Ausserdem kaufte ihre Mutter einige Medikamente für den kranken Grossvater.

df  df