«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Denis Didenko,

geb. 1996

 

   Denis ist Student des dritten Semesters des medizinischen Colleges in Nikolajew. Er kommt aus dem Städtchen Nowaja Odessa, wo er zusammen mit seiner Mutter Ludmila (1974) und seinem Vater Anatolij (geb. 1968) wohnt. Frau Didenko ist arbeitslos, und der Vater ist als Mechaniker beim Agrarlyzeum tätig. Seine Familie lebt nur vom Lohn des Vaters, der kaum für die Bezahlung der Nebenkosten, Lebensmittel und das Taschengeld für Denis reicht. Der Jugendliche kann keine Arbeit finden, weil er das College noch nicht absolviert hat, und ihm fehlt noch die Erfahrung. Ausserdem hat Denis gesundheitliche Probleme –Nierenschmerzen. Die medizinische Untersuchung kostete eine grosse Geldsumme.
   Für die von Spendern geleistete Förderung konnte Denis Arzneien für seine kranken Nieren kaufen. Den Rest des Geldes gab der Junge für die Besorgung der Lebensmittel aus. Er äussert seine höchste Anerkennung dafür.
   Da Denis weitere medikamentöse prophylaktische Massnahmen braucht, wendet er sich an die Wohltäter aus der Schweiz noch einmal und bittet sie, ihm erneut zu helfen.