«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Anton Ermolaew

geb. 2004

 

   Anton ist Schüler, er lebt in der Stadt Nikolajew. Die Eltern des Jungen entschieden sich für eine Trennung und seit sechs Jahren wird er nur von der Mutter Walentina (geb. 1971) erzogen. Die Frau hat ernsthafte Beschwerden, und zwar einen Bandscheibenvorfall und Knoten in der Schilddrüse. An manchen Tagen kann sie sich kaum aufrichten und muss eine Menge Medikamente im Schränkchen parat haben. Antons älterer Bruder Andrej (geb. 1995) macht Pizza in einem Café für einen bescheidenen Lohn.
   Die Ermolaews hatten keine ausreichenden Mittel für Walentinas Besserung, geschweige denn für Reparaturen der kaputten Waschmaschine oder Fensterscheibe im Schlafzimmer. Die Spende seitens der Schweizer Gönner gab Anton für die Besserung des Zustandes seiner Mutter (Arzneien für die Schilddrüse und Schmerzmittel wegen eines Bandscheibenvorfalls) und die Reparaturen der Waschmaschine und Fensterscheibe aus. Auch konnte er eine warme Jacke kaufen. Familie Ermolaew spricht dafür ihre tiefe Dankbarkeit aus.
   Heute steht Anton vor einer anderen Prüfung: Ihm stehen der Schulabschluss und die berufliche Ausbildung bevor, und dafür muss man genug Mittel parat haben. Ausserdem braucht die Mutter des Jungen immer noch Medikamente. Anton wendet sich erneut an nicht gleichgültige Schweizer Bürger und bittet um Hilfe.