«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Anastasia Georgijewa

geb. 1993

 

         Anastasia wohnt mit ihrer kinderreichen Familie am Rand der Stadt Nikolajew. Ihre Eltern leiden unter Geldmangel und sind in Not. In drei Zimmern eines alten Hauses wohnen ihr Vater Stepan (geb. 1967), ihre Mutter Svetlana (geb.1969) und ihre Geschwister: Anja (geb. 1995), Kirill (geb. 2006), Julija (geb. 2008) und ihr jüngstes Brüderchen Denis (geb. 2011), sowie auch Anastasias pensionierte Oma Anna (geb. 1938), die unter Herzbeschwerden leidet. Der Vater ist als ungelernter Arbeiter schon seit langem bei einer Kirche im Zentrum der Stadt tätig, aber leider übt dies auf seinen Verdienst keinen positiven Einfluss aus. Sein verdientes Geld reicht kaum für die Nahrungsmittel, ganz zu schweigen von neuer Kleidung und Haus-Reparaturarbeiten. Aber wegen des geringen Familieneinkommens muss die Familie sich damit abfinden.
         Die Wohltäterinnen und Wohltäter haben durch die Spenden die prekäre Lage dieser Familie zeitweilig zum Besseren verändert. Jetzt brauchen sie finanzielle Unterstützung, um bei Anastasijas Brüderchen Denis einen Herzklappenfehler behandeln zu lassen. Das Mädchen und seine Angehörigen hoffen deshalb auf eine eventuelle Überweisung von den Spenderinnen und Spendern aus der Schweiz.

 

df   df