«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Sergej Golub

geb. 1995

 

     Sergej studiert Warenkunde am Berufskolleg und wohnt in einem Zimmer im Wohnheim in Miete. Er hat vor, sich an der Akademie für Nahrungstechnologien in Odessa zu immatrikulieren. Seine Eltern arbeiten viel, verdienen aber sehr wenig und können darum die weitere Ausbildung ihres Sohnes nicht bezahlen. Ausserdem müssen sie auch Sergejs Schwester Oksana (geb. 1992) auf die Beine helfen. Sergej hat auch Grosseltern, die schon alt sind und Probleme mit der Gesundheit haben. Seine Grossmutter leidet unter Bluthochdruck sowie einer Funktionsstörung der Schilddrüse. Und sein Grossvater kämpft schon seit 32 Jahren gegen eine chronische Hautkrankheit, weshalb die Familie auch ständig viel Geld für Salben und andere Arzneien ausgeben muss. Voller Hoffnung wandte sich der Junge an hoffentlich mitfühlende Schweizer Bürger.

     Die Mittel, die Sergej von Schweizer Bürgern überwiesen wurden, hat der Student für den Erwerb der Medikamente für seine kranken Grosseltern ausgegeben. Es ist ihm gelungen, dem an Psoriasis (Schuppenflechte) erkrankten Grossvater zu helfen und Präparate gegen Bluthochdruck und Funktionsstörungen der Schilddrüse bei der Grossmutter zu erwerben. Sergej würde sich über weitere Spenden, die er in die Gesundheit seiner Verwandten investieren würde, voller Dankbarkeit freuen.

df    df