«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Irina Gorina

geb. 1995

 

   Irina wohnt in Nikolajew mit ihrer Mutter, ihrer Oma und ihrer älteren Schwester zusammen. Alle Familienmitglieder haben gesundheitliche Probleme. Schwester Ekaterina (Jahrgang 1987) hat Störungen des Bewegungsapparats, nämlich eine Knochenmarkentzündung des Hüftgelenks, Mutter Elena (1965) leidet an hohem Blutdruck und bei Oma Ljubow (geb. 1936) wurde Mastdarm-Krebs diagnostiziert. Die Mutter ist als Krankenschwester im Laboratorium ausserhalb der Stadt tätig und bekommt einen winzigen Lohn, der nicht genug zum Leben ist. Irina ist Schneiderin von Beruf, konnte aber keine gut bezahlte Arbeit finden, um ihre Familie zu versorgen und die Behandlung der schwerkranken Oma zu bezahlen. Irina träumte von dem Studium an der Universität für Kultur und wollte Kleiderdesignerin werden, um selbstständig ihr Brot zu verdienen.
   Dank der Spende der grossherzigen Schweizer Bürger wurde ihr Traum Wirklichkeit – das Mädchen wurde 2015 Studentin und konnte die Gebühr für das erste Semester bezahlen. Irina besorgte auch blutdruckregulierende Tabletten für die Mutter, Medikamente und Schmerzmittel für die Oma, dafür äussert sie ihren tiefen Dank!
    Irina hofft auf den nochmaligen Beistand der Wohltäter aus der Schweiz, den sie wieder fürs Studium und die Medikamente für ihre Familienangehörigen brauchen könnte.