«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Witalij Goworucha

geb. 1995

mit Mutter Swetlana

geb. 1974

 

Witalij wohnt mit seiner Mutter Swetlana (geb. 1974), seinem Vater Grigorij (geb. 1966) und seinen jüngeren Brüdern Aleksandr (geb. 1996) und Walentin (geb. 2007) in der ukrainischen Stadt Nikolajew. Die Mutter Swetlana leidet seit dem Jahr 2000 am Grauen Star (Augenkrankheit). Ihre Sehkraft liess sehr schnell nach. Man hätte bei ihr vor drei Jahren eine Augenoperation durchführen sollen, aber damals hatte die Familie kein Geld. Swetlana verlor ihr Sehvermögen vollständig. Die Situation ist aber noch zu retten. Damit sie wieder sehen kann, könnte man auch jetzt noch eine Operation durchführen. Die Behandlungskosten betragen derzeit über 1100 Franken.

Familie Goworucha wohnt in einem alten, kleinen Haus, das eine gründliche Renovierung braucht und weder Gas- noch Wasseranschluss hat. Sie benutzen einen alten Kohleofen, um das Haus zu beheizen. Der Familienvater ist ständig auf der Suche nach einem Job. Manchmal arbeitet er als Aushilfe bei einem Nachbarn und manchmal als Lkw-Fahrer. Mit diesem kleinen Einkommen kann die Familie irgendwie überleben. Es hätte aber niemals für die Augenoperation der Mutter gereicht.

Dank dem Beistand grosszügiger Spenderinnen und Spender wurde die Augenoperation für Witalijs Mutter Swetlana möglich, indem ihr am rechten Auge die getrübte Linse ersetzt wurde. Der Eingriff war erfolgreich und die Frau kann mit dem rechten Auge wieder sehen. Im Rahmen des Projektes bekam die Familie Goworucha auch vitaminisierte Lebensmittel. Für die vollständige Genesung braucht Swetlana eine zweite Operation an ihrem linken Auge.