«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Julia Iwantschenko

geb. 1991

 

Seit 14 ist Julia Epileptikerin. Sie wohnt alleine in einem Zimmer im Wohnheim, während ihre Mutter Irina (geb. 1971) in Russland nach einer Gelegenheitsarbeit sucht. Julia kann wegen ihrer Krankheit weder eine Arbeitsstelle finden noch eine Familie gründen. Ihr Leben hängt von den teuren Arzneien ab, die sie täglich einnehmen muss. Mit ihrer kleinen Invalidenrente kann sie die nötigen Medikamente kaum besorgen. Die Spenden von Schweizer Bürgern halfen dem Mädchen in dieser nicht leichten Situation. Da Julia die Medikamente auch weiter benötigt und bis jetzt keine feste Arbeitsstelle hat, bittet sie die mildherzigen Schweizer Bürger noch einmal um eine wenn auch nur kleine Unterstützung.