«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Anna Kisil,

geb. 1998

 

   Anna studiert im fünften Semester Medizinwesen an der Technischen Fachschule in Nikolajew. Ihr grösstes Leid ist die schwache Gesundheit der Angehörigen – von Mutter Irina (geb. 1976) und Grossmutter Valentina (geb. 1937). Die allein stehende Irina ist als Krankenschwester in einem der Spitäler der Stadt tätig und es fällt der Frau ziemlich schwer, über die Runden zu kommen. Das bescheidene Budget der Familie wird durch ihre geschwächte Gesundheit (eine vegetativ-vaskuläre Dystonie) überfordert. Doch das grösste Problem der Familie ist der Bauchspeicheldrüsenkrebs bei Valentina. Annas Familie hatte leider keine Ersparnisse und keine Möglichkeit, um eine erträgliche und schmerzfreie Existenz zu haben. Zum Glück gingen die Schweizer Spender auf ihre Hilferufe ein und standen bei der Besorgung der erforderlichen Medikamente, Vitamine und von gesundem Essen für die Grossmutter und der Präparate gegen Bluthochdruck für die Mutter bei. Ausserdem konnte Anna endlich die Studiengebühr bezahlen. Für diese bedeutende Förderung spricht die junge Frau ihre tiefste Dankbarkeit aus.
   Der Bedarf an Medikamenten für die kranken Familienmitglieder bleibt aber immer noch aktuell. So wäre Anna für eine nochmalige Hilfe äusserst dankbar.