«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Aleksej Komaritschew

geb. 1994

 

Man kann laut sagen, dass der Junge eine sportliche Hoffnung der Ukraine sei. Seit vielen Jahren treibt er Kampfsport und nimmt an mehreren Wettkämpfen teil. Die Ausrüstung, die Fahr- und Aufenthaltskosten dafür muss er aus eigener Tasche bezahlen. Seine Familie ist aber nicht als wohlhabende zu bezeichnen. Sie wohnt in einem Wohnheim in sehr bescheidenen Verhältnissen. Das Gehalt von Aleksejs Mutter Olga (geb. 1962) und Vater Wadim (geb. 1960) reicht knapp, um die Lebensmittel zu kaufen und die monatlichen Rechnungen zu bezahlen. Sein Bruder Aleksandr (geb. 1985) ist als Elektromonteur tätig, sein Beitrag zum Familienbudget ist auch nicht gross. Die Verwandten sind sehr stolz auf Aleksejs Erfolge, aber für die Entwicklung seiner Talente gibt es kein Geld.
Mit der Hilfe der Spender könnte Aleksej sich einen fünfmonatigen Vorbereitungslehrgang für die Schulabgänger leisten. Diese zusätzlichen Lehrstunden werden seine Chancen verbessern, einen gebührenfreien Studienplatz an einer Universität zu bekommen. Während der letzten Monate bekam der Junge vom Hilfswerk auch kostbare Nahrungsmittel und finanzielle Unterstützung. Obendrein erneuerte er seine Sportbekleidung, und zwar Laufschuhe, einen Sportanzug und den Kimono. Aleksej träumt davon, eines Tages selber zum Trainer zu werden, jetzt aber braucht er finanziellen Beistand, um den Sport weiter auszuüben und seine Familie zu unterstützen.