«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Aleksandr Kubinez,

geb. 1994

 

Ganz vor kurzem hat der Junge seinen Vater Wasilij verloren. Dieses Ereignis war für Aleksandr und seine Mutter wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Bei dem Vater haben die Ärzte eine Erkrankung seiner Nieren diagnostiziert. Leider war es zu spät, dem Vater irgendwie zu helfen und ihn zu heilen. Jetzt wohnen Aleksandr und seine Mutter Galina (geb. 1967), die in einer Abendschule arbeitet, zusammen. Sie sind ohne jegliche Stütze geblieben. Angesichts dieses Umstandes bittet Aleksandr die Schweizer Spenderinnen und Spender herzlich um weitere Unterstützung, weil ihnen sonst leider niemand helfen kann...
         Seit September studiert er den Beruf des Energiefachmannes an der Landwirtschaftsuniversität, die sich weit weg von zuhause befindet, deshalb muss er für die Fahrkosten doppelt so viel Geld ausgeben. Aleksandr bedankt sich bei den gutherzigen Menschen aus der Schweiz für den überwiesenen Betrag, der diese Fahrten zu bezahlen hilft.

df    df