«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Alexander Kuz

geb. 2000

 

   Alexander Kuz (geb. 2000) ist Student der Nikolajewer Universitüt von Petro Mogila. Der Junge wohnt mit seiner Mutter Oksana (geb. 1971) und Oma Warwara (geb. 1942) zusammen. Sein Vater verliess die Familie noch vor Alexanders Geburt und unterstützte den Sohn nie.
   Alexander träumte von der Hochschulausbildung, um in Zukunft die Verantwortung für seine Familie zu übernehmen. Seine Mutter arbeitete als Provisorin in der Apotheke und war mit ihrem niedrigen Arbeitslohn nicht in der Lage, die kostspielige Nachhilfe im Ukrainischen und Englischen zu bezahlen. Ausserdem litt sie an den Folgen einer überstandenen Hirnhautentzündung. Auf die unterstützende Therapie der Mutter sowie die Herz- und Bauchspeicheldrüsenbehandlung der Oma entfiel ein beträchtlicher Teil des Familieneinkommens. Deshalb war Alexander gezwungen, sich an die Schweizer Förderer zu wenden, um seinen Traum von der Universitätsausbildung zu realisieren.
   Dank der Förderung konnte Alexander in einigen Fächern Privatstunden bezahlen und die Medikamente für die Familienangehörigen besorgen. Der Junge bedankt sich herzlich für die geleistete Hilfe.