«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Sabina Mamedowa

geb. 2000

 

    Sabina lernt in der Schule und kommt aus der Stadt Nikolajew. Das Mädchen ist sehr fleissig und möchte eine gute Ausbildung nach dem Schulabschluss bekommen. Seine grösste Sorge ist die schwache Gesundheit ihrer Familienmitglieder. Sabinas Grossmutter Olga (geb. 1931) hat mehrere Beschwerden. Das sind Atherosklerose und Herzrasen, zudem kann die Frau nur mit fremder Hilfe das Zimmer mühsam verlassen. Ende 2015 fiel Sabinas Vater Ajdyn (1963) in Ohnmacht. Seine Untersuchungsergebnisse schockierten alle – der Mann hat ein Geschwulst im Gehirn. Jetzt muss er regelmässig ärztlich untersucht werden und pünktlich den Vorschriften folgen. Sabinas Eltern sind beide Lehrer. Ihr gemeinsamer Lohn ist für die Besorgung der Medikamente, Arztbesuche und das Essen sehr schnell weg. Es bleiben im Budget der Familie keine Mittel vorhanden, um Sabinas kranke Schilddrüse und die Zyste der Eierstöcke bei ihrer Mutter Tatjana (1975) behandeln zu lassen.
   Sabina wendet sich mit einer Bitte um karitative Unterstützung für die Therapie ihrer Familie an die Spender aus der Schweiz.