«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Anastasia Ososko

geb. 1998

 

Anastasia kommt aus der Stadt Nikolajew. Sie studiert Management in der lokalen Fachschule. Zusammen mit ihrer Mutter Tatiana und dem kleineren Schwesterchen Natalia teilt sie eine kleine renovierungsbedürftige Wohnung. Anastasias Vater ist 2007 gestorben. Ihr Stiefvater verliess die Familie und leistet seiner Tochter Natalia keine Hilfe. Das Hauptproblem der Familie liegt darin, dass Natalia aufgrund einer Hornhautverkrümmung ernsthafte Probleme mit der Sehkraft hat. Zudem schielt sie. Das Kind benötigte eine gründliche Therapie in einer speziellen Augenklinik, was die Unterstützung aus der Schweiz ermöglichte. Jetzt steht Natalia eine Laserbehandlung bevor. Das geringe Budget der Familie, das nur aus dem bescheidenen Gehalt der Mutter, die Bibliothekarin ist, besteht, kann die Kosten nicht decken.

Anastasia möchte nach der Fachschule Übersetzungswissenschaft an der Universität studieren. Dafür braucht sie auch Geld. Das Mädchen wendet sich noch einmal an alle gutherzigen Spenderinnen und Spender in der Hoffnung auf ihren weiteren Beistand.

df   df