«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Anastasia Polischtschuk,

geb. 1994

 

Anastasia wandte sich an die Spenderinnen und Spender aus der Schweiz mit einer Bitte um karitative Unterstützung, nachdem bei ihr eine hormonelle Dysfunktion diagnostiziert wurde. Sie beeinträchtigt die Entwicklung ihrer inneren Organe, was später zu Fruchtlosigkeit führen kann. Nur eine kostspielige Behandlung konnte die Situation ändern. Anastasias Eltern verdienen nicht viel und ihr gemeinsamer Lohn reicht nur knapp für die aktuellen Bedürfnisse der vierköpfigen Familie. Die Studentin wollte sich auf keinen Fall mit der harten Realität abfinden und hat sich entschieden, nach Hilfe von aussen zu suchen. Die von Wohltätern erhaltene Summe gab Anastasia für Medikamente in der Klinik aus, wo sie mehr als drei Wochen verbrachte. Um wieder gesund zu werden, muss die Studentin noch einige Jahre zur planmässigen Behandlung erscheinen. Ihre Familie verfügt über keine Mittel dafür und Anastasia wendet sich erneut an die mitfühlenden Menschen mit einem Bittgesuch.