«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Nikita Popow,

geb. 1996

 

   Nikita hat das Nikolajewer College für Verkehrsinfrastruktur abgeschlossen. Er hat entschieden, seinen künftigen Beruf – Elektromechanik – mit der Eisenbahn zu verbinden. Nach seinem dreimonatigen Praktikum bei einem der grössten Betriebe für Agrarproduktion in der Ukraine überzeugte sich der Junge, dass seine Berufswahl richtig war, und er sein Studium jetzt an einer Universität fortsetzen kann. Für diese Möglichkeit ist er allen Gönnern unendlich dankbar. Seine Familie besteht aus fünf Personen: Vater Walentin (geb. 1972), Mutter Julia (geb. 1977) und seinen zwei kleinen Geschwistern Iwan (geb. 2008) und Ksenija (geb. 2006), die noch in die Schule gehen. Nikita hält sich fit und treibt Kickboxen – das ist sein Hobby. Diesen Sport treibt er schon drei Jahre und er hat schon einige Medaillen gewonnen.
   Nikita bedankt sich auch bei den Schweizer Bürgern, dass er ausserdem auch seinen Eltern finanzielle Hilfe leisten konnte.