«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Jewgenij Sabegajlow,

geb. 1989

 

Jewgenij wohnt in einem baufälligen Haus bei seiner Mutter Irina (geb. 1965). Der junge Mann hat keine Möglichkeit, eine Ausbildung zu bekommen. Seine Mutter verdient ihren Lebensunterhalt mit schwerer Putz- und Reinigungsarbeit. In die freie zeit um sich ein bisschen abzulenken, tut sie malen und ihre Ölgemälde gefallen vielen Menschen.  Die Mutters Gesundheit ist schlecht. Weil ihre Wirbelsäule krumm ist, werden die Nerven regelmässig zwischen den Wirbeln ausgetreten. Sie leidet zudem an einer Blasenentzündung. Jewgenijs Vater griff ständig zum Alkohol, führte ein verkehrtes Leben und wollte nicht arbeiten deshalb liess die Mutter sich von ihm scheiden. Jewgenij hat noch eine sehbehinderte pflegebedürftige Grossmutter Evgenija (geb. 1921). Sie bekommt eine karge Rente, die kaum für die Miete eines kleinen Zimmer reicht. Jewgenij hofft auf die Hilfe von der SOS GERASJUTA Stiftungbei der Beschaffung der nötigsten Medizin für die Oma.