«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Julia Sadwornaja,

geb. 2000

 

  Julia wurde in einer kinderreichen Familie geboren, ausser ihr haben ihre Eltern noch vier Kinder: Anastasia (geb. 2005), Irina (geb. 2007), Marina (geb. 2013) und Nikolaj (geb. 2015). Die Familie ist in eine schwierige materielle Lage geraten, als der Vater Sergej (geb. 1980) seine Festanstellung vor zwei Jahren verlor. Zurzeit ist er als Mietknecht bei den Dorfgenossen beschäftigt. Julias Mutter Oksana (geb. 1981) befindet sich im Mutterschaftsurlaub. Die Frau hat Varizen (Krampfadern) und eine Magenerosion. Julia leidet an Schmerzen in der Wirbelsäule, denn sie hat eine Wirbelsäulenverkrümmung, und an Gelenkschmerzen.
  Sie wandte sich an die Schweizer Spender mit der Bitte um finanzielle Hilfe. Für die geleistete Spende kaufte ihre Eltern ihr und allen ihren Geschwistern die warme Winterkleidung. Sie und die Familie sind den Spendern und Spenderinnen dafür sehr dankbar. Hoffend wird Julias Vater Sergej bald eine Arbeitsstelle bekommen, denn man hat eine Teigwarenfabrik im Nachbardorf gebaut. Aber bis heute tun Sergejs Nieren ihm weh, und die Situation mit Oksanas Gesundheit veränderte sich nicht. Dazu auch bekamen Julia und Irina Magenschmerzen und brauchen eine Untersuchung. Wegen der Anastasias Krankheit – platte Füsse – muss man ihr orthopädischen Schuh anfertigen lassen.
  Julia ist gezwungen, die Schweizer Bürger um die Unterstützung erneut zu bitten.