«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Diana Sawadskaja

geb. 1998

 

   Diana ist Studentin eines Colleges. Als Hauptfach hat sie Buchhaltung gewählt. Das Mädchen lebt mit seiner Mutter und dem kleinen dreijährigen Schwesterchen zusammen. Dianas Eltern liessen sich scheiden, als sie klein war. Frau Sawadskaja ist gerade im Mutterschaftsurlaub, doch die Geldmittel, die sie vom Staat bekommt, genügen der Familie nicht. Deshalb ist sie gezwungen, im Nebenjob als Verkäuferin zu arbeiten. Aufgrund dieser schwierigen Bedingungen hilft Diana immer im Haushalt und schaut nach der Kleinen. Die Studentin bekommt kein Staatsstipendium und alle drei kommen nur mit dem nichtigen Gehalt der Mutter und der Kinderbeihilfe aus.
   Nach dem College-Abschluss im nächsten Jahr möchte sich Diana an der Universität immatrikulieren. Das Studium ist aber nicht billig, und ohne gebührenfreien Platz hat sie keine Chance, eine Hochschulausbildung zu bekommen und einen würdigen Beruf zu erlernen. Sie muss auch verschiedene Bücher für die Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfungen besorgen. Die sind ziemlich teuer. Leider ist das Familienbudget wegen der gesundheitlichen Probleme von Dianas Mutter und des Schwesterchens fast leer. Die Mediziner vermuteten bei ihnen Hautkrebs. Sie mussten nach Kiew fahren, was grosse Ausgaben verursachte. Zum Glück ging alles gut, Dianas Nächste sind momentan ausser Gefahr.
   Diana bedankt sich bei allen gutherzigen Schweizern, die ihr finanzielle Hilfe geleistet haben und bittet um weitere Förderung.