«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Pawel Schewtschenko

geb. 1999

    Pawel kommt aus einer Mehrkinderfamilie und hat insgesamt acht Geschwister: die Brüder Artem (geb. 1993), Daniil (geb. 1998), Alexander (geb. 1996), Ilja (geb. 2002), Iwan (geb. 2008) und die Schwestern Lisa (geb. 1994), Darja (geb. 2004) und Dina (geb. 2010). Der Vater Anton (geb. 1965) ernährt die Grossfamilie als Kleidungentwerfer alleine. Mutter Elena (geb. 1971) erhält vom Staat einen geringen Betrag für ihre Kinder. Das gemeinsame Einkommen reicht kaum für das Dringlichste aus. Die grösste Sorge Pawels sind seine eigenen gesundheitlichen Probleme und diejenigen der Angehörigen. Pawel leidet an einer Gelenkentzündung, die Mutter und Bruder Alexander haben eine schwache Sehkraft. Um untersucht und behandelt zu werden, hatte die Familie leider kein Geld. Pawel wandte sich an Schweizer Bürger mit der Bitte um Unterstützung.
    Die Spender leisteten ihre Hilfe für die mittellose Familie. Die Familienmitglieder wurden gesünder. Pawel konnte warme Kleidung für sich kaufen. Der Junge äussert seine Erkenntlichkeit. Seine Familie bleibt immer noch in der Not. Pawel hat auch keine Möglichkeit, um PC-Programmieren zu studieren. Er bat die mildherzigen Schweizer um jeweilige Förderung.