«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Anastasia Sintschenko,

geb. 2000

 

    Anastasia beendete die Schule in Nikolajew und fing das Studium an der Uni, Fachrichtung Übersetzung, an. Aber die Studentin machte sich nicht nur um ihre Immatrikulation Sorgen: bei ihrer Tante Elena wurde eine seltene und schwere Störung – die Crohn-Krankheit – diagnostiziert. Dieses Leiden zeigt sich durch Bauchschmerzen und Probleme bei der Darmentleerung. Wegen diesen unangenehmen Symptomen ist die Frau arbeitsunfähig. Ausserdem muss sie ständig teure Heilmittel einnehmen: entzündungshemmende Medikamente und Hormonpräparate.
    In der Stunde der Not suchte Anastasia Hilfe bei den Schweizer Spendern. Die nicht gleichgültigen Leute leisteten ihrer kranken Tante finanzielle Unterstützung, die ihren Aufenthalt im Krankenhaus ermöglichte. Die Behandlung beeinflusste Elenas Gesundheit positiv. Doch bei ihrer chronischen Erkrankung ist eine Kur nicht genügend. Anastasia muss auch ihre Studiengebühren bezahlen, so benötigt sie Mittel dafür. Anastasia dankt den Schweizer Wohltätern für den Beistand und bittet noch einmal um Förderung.