«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Wladislaw Sobtschuk

geb. 2001

 

   Der Junge kommt aus einem kleinen Dorf in der Nikolajewer Region. Von klein auf interessierte er sich für Tischtennis und Volleyball. Sport macht Wladislaw viel Spass. Nach der 9. Klasse ging er in die Regionalhauptstadt, um da Programmierung zu erlernen. Wladislaw ist fleissig und widmet immer viel Zeit sowohl dem Studium als auch dem Sporttreiben. Er beendete schon das sechste Semester und belegte den ersten Platz an einem regionalen Tischtenniswettbewerb.
   Wladislaw träumte von einer Teilnahme am gesamtukrainischen Turnier. Aber dafür brauchte er qualitative Sportartikel (Tischtennisschläger). Seine Eltern (Mutter Elena – geb. 1971, und Vater Alexander – geb. 1970) sind Schullehrer und können schon die Besorgung von Lebensmitteln kaum bezahlen, geschweige denn den Nachhilfeunterricht in Programmierung und Sportgeräte.
   Wladislaw bat Wohltäterinnen und Wohltäter aus der Schweiz um finanzielle Unterstützung. Dank der Spende kaufte der Junge einen Tischtennisschläger, mehrere Lehrbücher im Fach Programmieren und neue Schuhe. Er ist zutiefst erkenntlich für den mächtigen Beistand. Ihm steht ein Praktikum bevor, und er muss einen Monat lang in der Stadt ein Zimmer mieten, weil das Wohnheim im Sommer geschlossen ist. Er hat dafür keine Mittel und ist gezwungen, sich erneut an gütige Spender zu wenden.