«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Wadim Swatenko

geb. 1995

 

Wadim absolvierte eine Fachschule. Er wurde Zerspanungsmechaniker und sucht momentan nach einer Arbeit. Der Junge wohnt zusammen mit seinen Eltern – Mutter Aljona (Jahrgang 1974) und Vater Andrej (geb.1971) – in der 2-Zimmerwohnung eines Wohnheims. Frau Swatenko arbeitet als Verkäuferin. Der Vater ist Taxifahrer. Die Wohnung braucht dringend eine Renovierung. Die Fliesen auf dem Fussboden sind an vielen Ecken kaputt gegangen, und man sieht den Beton hervorkommen. In der gemeinsamen Dusche gibt es kein heisses Wasser, sie müssen es erwärmen, um sich waschen zu können. Die Möbel sind sehr alt.
Dank der Spende konnte Famile Swatenko Rechnungen für den Strom bezahlen und anfangen, die Renovierung in ihrem „Zuhause“ im Wohnheim durchzuführen. Sie möchten ihre eigene Dusche einrichten und brauchen Mittel dafür.
Mit dem Bittgesuch wendet sich Wadim erneut durch die karitative Organisation SOS GERASJUTA Stiftung an grosszügige Menschen aus der Schweiz.

df   df