«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Julija Velz,

geb. 1998

 

   Julija studiert Choreografie an einer Universität in Kiew. Sie ist eine zielstrebige, talentierte Tänzerin. Tanz ist ihr grösstes Hobby und ihre Leidenschaft, und damit verdient sie auch ein bisschen Geld. Julijas Ruhe wird durch die schlechte Gesundheit ihrer Angehörigen gestört. Mutter Swetlana (geb. 1969) leidet an Osteochondrose, die Oma Valentina (geb. 1944) hat eine ganze Reihe von verschiedenen Krankheiten – erhöhten Blutdruck, Katarakt, Allergie, Polyarthritis, schlechtes Hörvermögen im rechten Ohr. Julijas Wohlergehen war ebenso nicht in Ordnung. Die Arthritis des linken Schenkels und die Skoliose standen ihrer tänzerischen Tätigkeit im Weg.
   Julija wandte sich an die Spender aus der Schweiz, um einen Beitrag zur Behandlung der Mutter, Grossmutter sowie von sich selbst zu bekommen. Mit den gespendeten Mitteln wurden die notwendigen Medikamente besorgt. Julija ist den Gönnern dafür sehr dankbar. Mit ihrem Stipendium ist sie machtlos, um die weiteren Behandlungen ihrer Angehörigen zu bezahlen. Julija ist gezwungen, die Gönner wieder um Hilfe zu bitten.