«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Alexander Araftenij,

geb. 1975

 

   Alexander lag im Koma in der Nikolajewer Notfallklinik. Der Mann erlitt einen Hirnschlag, welcher einen Gefässabriss und Bluterguss im Hirn verursachten. Die Lage wurde dadurch erschwert, dass er in Ohnmacht fiel und beim Sturz mit dem Kopf gegen eine Betonplatte schlug. Alexander hatte keine eigene Familie. Er trennte sich von der Frau, Kinder hatte er keine. Von den Verwandten hatte der Mann nur die pensionierte Mutter Valentina. Für die Lebensrettung brauchte er zahlreiche Medikamente, die seine gesundheitsschwache Mutter nicht besorgen konnte. Frau Valentina bat die Spender um Unterstützung für die Rettung ihres Sohns.

Die Gönner aus der Schweiz liessen die Spende für die Rettung Alexanders zukommen. Leider erwiesen sich seine Diagnose und die körperlichen Schäden stärker und der Mann ist gestorben. Während er noch im Koma lag, brauchte er täglich teure Medikamente. Seine Mutter Valentina ist zusätzlich in hohe Schulden gestürzt. Die Frau bedankt sich innig bei den Spendern für die Hilfe für die Medikamente und die Tilgung der Schulden.