«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Aljona Artykowa

geb. 1991

 

Aljona kommt aus dem kleinen Dorf Suchaja Balka. Vor etwa zwei Jahren ist sie im Treppenhaus unglücklich gestürzt und hat sich ihr rechtes Bein gebrochen. Einige Knochen und das Sprunggelenk wurden stark beschädigt. Wegen Geldmangels konnte die Waise sich keine anständige Behandlung leisten und die Knochen wuchsen nicht richtig zusammen. Seitdem ist sie gehbehindert und kann keine Arbeit finden. Als Vollwaise bekommt Aljona nur eine kleine soziale Hilfe. Ihre Mutter erlag vor über zwei Jahren einer Herzschwäche. Ihren Vater kennt Aljona nicht.
         Während der Notoperation wurde Aljona eine Platte in die Knochen implantiert. Dieses medizinische Verfahren ist eine temporäre Massnahme, die vom Staat finanziert wurde. Die Frau brauchte einen medizinischen Eingriff und einen speziellen Apparat, der die Knochen auf die erforderliche Weise fixiert. Das Gerät und die Operation wurden Aljona finanziert. Sie ist zurzeit auf dem Weg der Besserung. Dafür und für die schmerzmildernden Medikamente bedankt sich Aljona bei den gutherzigen Menschen aus der Schweiz.

df   df