«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Sergej Bacharew,

geb. 1979

 

   Sergej ist ein alleinstehender Mann aus der Ukraine. Er wohnt mit seiner Mutter zusammen und war das ganze Leben auf Baustellen tätig. Er verdiente Mittel, die kaum für das Essen und die Nebenkosten reichten. Sergej wurde von Hooligans angegriffen und halbtot geschlagen. Der Mann wurde in einem schrecklichen Zustand in die Klinik gebracht. Das Blut strömte aus der Nase und dem Mund.
   Dadurch, dass er ein schweres Kopftrauma erlitt, kann er weder reden noch reagieren. Er bekommt das Essen durch die Nase, die Funktionen seines Körpers (Harnentleerung usw.) müssen auch kontrolliert werden. Seine kränkliche Mutter Alla Bacharewa (72 Jahre) bleibt an seinem Krankenbett. Das grösste Problem der Bacharews heute ist die Besorgung der Medikamente. Die Preise für die Präparate sind zu hoch für die pensionierte Frau.
   Alla bittet die Spender um jeweilige Unterstützung bei der Besorgung der für die Lebensrettung ihres einzigen Sohnes so nötigen Medikamente.

df   df