«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Alexander Badanin

geb. 1986

 

Als Alexander eines späten Abends nach Hause ging, folgten ihm zwei Unbekannte. Als sie den jungen Mann eingeholt hatten, verpassten sie Alexander einen starken Schlag auf den Kopf, so dass er auf der Stelle in Ohnmacht fiel. Danach traten die Räuber auf ihn ein, bis ein zufälliger Zeuge die Polizei rief. Die Täter flohen vom Tatort und Alexander wurde in ziemlich ernstem Zustand ins Spital eingeliefert. Der heftige Schlag auf den Kopf verursachte bei ihm mehrere Schädelbrüche. Zudem hat das Opfer ein Loch im Kopf, was das Einsetzen einer Metallplatte nötig machte. Deren Erwerb und die Behandlungskosten konnten weder seine pensionierte Mutter Larissa Safronowa (1964) noch der Stiefvater, der unregelmässige Bauaufträge hat, übernehmen. Die verzweifelten Eltern wandten sich an die Spender aus der Schweiz mit dem Bittgesuch, dem schwer verunglückten Alexander eine rettende Spende zukommen zu lassen.

Die von den Wohltätern gespendeten Mittel wurden für den Erwerb einer Metallplatte, die das Loch im Kopf isolierte, sowie jede Menge Medikamente ausgegeben. Dem jungen Mann geht es gesundheitlich besser und er wurde aus der Klinik entlassen.

Die Familie Badanin bedankt sich bei den Schweizern für die geleistete Hilfe, welche die Verbesserung von Aleksanders Zustand ermöglichte.

df   df