«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Sergej Brynjuk,

geb. 1987

 

Sergej kam aus dem Dorf Nowyj Put. Er wohnte mit seiner Mutter Maja (geb. 1969), seinem Vater Dmitrij (Jahrgang 1960), seiner Schwester Ekaterina (geb. 1998) und seinen Brüdern Maksim (Jahrgang 1995) und Dmitrij (geb.2008) in einem alten Haus mit Ofenheizung.

Sergej war bei seiner Schwester Anna zu Besuch, die nicht weit von seinem Zuhause wohnt. Auf dem Rückweg fuhr er mit seinem alten Motorrad heim. Die Bremsen der Maschine versagten, und Sergej verlor die Kontrolle. Bei hoher Geschwindigkeit wurde er von der Strasse geschleudert. Dabei zog er sich verschiedene Verletzungen zu. Am schlimmsten war sein Hals betroffen. Lange Zeit blieb der Gesundheitszustand von Sergej ernst. Die Ärzte kämpften um sein Leben, und es schien, als sei er auf dem Weg der Besserung. Aber die Schmerzen verliessen ihn nicht. Sergej starb wegen der Anschwellung des Hirns und der Lungen. Alle Finanzen der Familie wurden für die Beerdigung ausgegeben. Jedenfalls ist Familie Brynjuk den Wohltätern aus der Schweiz für ihre Spenden herzlich dankbar.

df   df