«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Aljona Jablunowskaja

geb. 1991

und Sohn Daniil

geb. 2013

 

    Aljonas Sohn Daniil ist ein Unglück widerfahren: der Kleine stürzte in einen Topf mit Sod hinein. 50% seiner Hautoberfläche waren stark verbrüht. Sein Allgemeinbefinden wurde auch durch eine Lungenentzündung beeinträchtigt. Daniil brauchte eine kurmässige Behandlung, kostspielige Medikamente und Antibiotika.
   Es gab niemanden, der Aljona beistehen konnte. Ihr Ehegatte Wiktor (geb.1992) ist Waise und war Schützling des Kinderheimes. Er jobbt auf der Baustelle und hat nur einen zeitweiligen Verdienst. Aljona ist im Mutterschaftsurlaub. Ihr Vater ist gestorben, Mama ist erwerbslos und erhält eine Unfall-Hinterbliebenenrente. Die Mutter wandte sich an die Spender mit einem Hilferuf für ihren verletzten Sohn.
   Die aus der Schweiz überwiesenen Mittel wurden für Daniils Therapie ausgegeben. Das Kind kam wieder auf die Beine. Momentan fühlt sich Daniil sehr gut. Alle Salben und Medikamente, die die Familie von den Spenden kaufte, kamen dem Kleinen zugute. Frau Jablunowskaja bedankt sich bei den Spendern für die geleistete Hilfe.

df   
df     df