«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Julia Krasnozhen

geb. 1979

und Sohn Iwan

geb. 2006

 

   Die Familie Krasnozhen kommt aus Nikolajew. Sie besteht aus der Mutter Julia, dem Vater Aleksej (geb. 1978) und den zwei Söhnen Iwan (2006) und Daniil (2003). Vor einigen Jahren überstand der jüngere Sohn eine akute Lympholeukämie. Nach einer erfolgreichen Therapie wurde er aus dem Spital entlassen. Im Frühling 2015 deutete nichts auf etwas Schlimmes hin, aber nach einem Spaziergang bekam Iwan Augenschmerzen, und zehn Minuten später erlitt er einen Schlaganfall.
   Seine rechte Körperseite wurde gelähmt. Die Computeruntersuchung zeigte mehrere Entzündungsherde im Gehirn sowie eine Störung im zentralen Nervensystem. Nach einer dauerhaften Behandlungsperiode mit Chemotherapie verbesserte sich Iwans Befinden, aber er wird regelmässig untersucht. Die Förderung aus der Schweiz ermöglichte die nächste Etappe der Kur, die vor kurzem abgeschlossen wurde. Die Frage der aufwendigen und äusserst wichtigen OP – einer Knochenmarktransplantation – bleibt aber noch offen.
   Julia bedankt sich bei allen Wohltätern aus der Schweiz für die geleistete Unterstützung für Iwans Behandlung.