Nina Mazala,

geb. 1954

mit Sohn Ruslan,

geb. 1975

 

   Nina ist die Mutter des verunglückten Ruslan. Ruslan wohnt mit seiner Frau Nadja (geb. 1980) und seinem Sohn Anatolij (geb. 2005) in einem kleinen Haus im Dorf Gurjewka. Er arbeitete früher als Fahrer. Im August 2009 hat er einen schrecklichen Verkehrsunfall erlitten. In bewusstlosem Zustand, mit zahlreichen Verletzungen wurde er unverzüglich ins Krankenhaus gebracht. Während der Notoperationen wurde eine innere Blutung gestoppt und die beschädigte Milz entfernt. Ausserdem hat Ruslan sich einen Kieferbruch, einen Schenkelbruch und einen Leberriss zugezogen. Es musste eine Metallplatte in sein Becken eingesetzt werden, damit sein gebrochener Beinknochen richtig heilte. Es stand Ruslan eine sehr kostspielige Behandlung bevor, die sich seine Familie nicht leisten konnte.

    Die notwendigen Operationen für Ruslan kosteten insgesamt über 1500 Franken. Für seine Mutter, die eine karge Rente vom Staat erhält, und für die arbeitslose Frau von Ruslan war diese Summe zu hoch. Nina Mazala entschied sich, Hilfe für ihren Sohn bei der SOS GERASJUTA STIFTUNG zu suchen. Dank der rechtzeitigen Unterstützung aus der Schweiz konnte Ruslan erfolgreich operiert werden. Er bekam die notwendigen Medikamente für seine Behandlung sowie eine finanzielle Unterstützung für die Familie.