«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Elena Nasarowa

geb. 1991

 

und Sohn Wladislaw

geb. 2009

 

   Familie Nasarowa, die aus vier Personen – den Eltern und den zwei Söhnen Wladislaw (geb. 2009) und Eduard (geb. 2011) – besteht, kommt aus einem kleinen Dorf im Chersoner Gebiet. Eines Tages spielte Wladislaw gedankenlos draussen. Er kletterte auf einen Lastkraftwagen. Plötzlich rutschte er auf dem LKW-Dach aus, fiel auf die Motorhaube und dann auf den Boden. Er erlitt Verletzungen des Rückenmarks. Dazu wurden seine Halswirbel und seine Lendenwirbelsäule beschädigt. Wladislaw konnte nicht selbständig atmen. Sein Zwerchfell funktionierte nicht gut, deshalb wurde er an einen Atemschlauch angeschlossen.
   Mit einer gründlichen Behandlung wurde Wladislaws Leben ausser Gefahr gebracht. Danach ging Elena mit dem Kind in die Hauptstadt Kiew, wo ein Professor den Kranken untersuchte. Der Arzt ist der festen Überzeugung, dass es eine Frage der Zeit ist, wann Wladislaw seinen Unterkörper zu spüren beginnt und sich wieder aufrichten kann.
   Frau Nasarowa äussert allen Schweizer Bürgern, die für Wladislaws Therapie gespendet haben, ihre Dankbarkeit.

df   df