«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Elena Pasetschnik,

geb. 1974

und Sohn Alexander,

geb. 2002


   Alexander hat Krebs. Vorigen Winter beschwerte er sich über Schmerzen in der Bauchgegend. Seine Mutter dachte, dass es nicht so schlimm sei und gab ihm ein Schmerzmittel. Doch die Schmerzen liessen nicht nach und intensivierten sich mit jedem Tag. Der Junge wurde von Krämpfen gequält, weinte immer und konnte nachts nicht schlafen. Elena rief den Notdienst, und das Kind wurde ins Spital eingeliefert. Am Anfang konnten die Mediziner keine Diagnose stellen und schickten die Analysen nach Kiew. Der ärztliche Befund war schrecklich – ein desmoplastisches Bauchgeschwulst.
   Dank der Hilfe der Schweizer Spender hat Alexander schon acht kostspielige Chemotherapien hinter sich, die ganze Familie ist sehr erkenntlich dafür. Das ist noch nicht das Ende. Aber Alexanders Gesundheitszustand verbessert sich jeden Tag. Elena und die ganze Familie bedanken sich bei allen hilfsbereiten Leuten, die eine entscheidende Rolle bei der Rettung des Jungen spielten.