«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Valeria Russu

geb. 2005

   Valeria ging über die leere Strasse. Der Asphalt war nass und sie rutschte unglücklich aus. Plötzlich sah sie ein schnell fahrendes Auto entgegenkommen. Dieses konnte nicht sofort bremsen und das Mädchen wurde erfasst. Die Schülerin erlitt offene Brüche des Unterschenkels und der Ferse mit Verschiebungen sowie eine gebrochene Rippe. Die Patientin brauchte eine teure Behandlung. Ihre Knochen mussten rekonstruiert werden und der Aufenthalt in der Klinik selbst war recht kostspielig. Valerias Familie sind ihre Mutter und die ältere Schwester Tatiana (bald 18). Ausser dass sie sehr arm in einem kaum eingerichteten Zimmer leben, haben die beiden einen Herzfehler. Leider konnte sich die junge Patientin bei der Bezahlung der Therapie nicht auf ihre Mama und Schwester verlassen. Valeria bat die Gönner aus der Schweiz um Unterstützung bei ihrer Behandlung.
   Die gespendeten Mittel wurden für die Besorgung von Medikamenten und Prozeduren verwendet. Dafür ist Valeria sehr dankbar. Momentan sind die Salben, die ihr Bein desinfizierten und heilten, fast aufgebraucht. Leider kann die Mutter des Mädchens die Kosten für eine weitere Therapie nicht begleichen, weil sie all ihre Zeit dem Pflegen ihrer Tochter widmet und nicht zur Arbeit gehen kann. Valeria muss die Spender wieder um jede mögliche Hilfe bitten.