html> SOS GERASJUTA Jugendhilfe Igor Saliwnoj, geb. 1972

         

«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Igor Saliwnoj,

geb. 1972

 

Vor zwei Jahren ist Igor bei einem Spaziergang unglücklich auf den Boden gestürzt und hat sich den Oberschenkelkopf gebrochen. Dann geriet er ins Spital. Während der Operation wurden ihm zwei Platten zur Befestigung der beschädigten Knochen implantiert. Diese Prozedur war zwar notwendig, brachte aber leider keine spürbare Verbesserung. Seitdem ist er gehbehindert, seine sozialen Aktivitäten sind stark beeinträchtigt. Er kann nicht auf seinem rechten Fuss stehen, seine Beinmuskeln sind abgemagert und schwach. Obwohl Igor mithilfe von Krücken läuft, verursacht jeder Schritt unerträgliche Schmerzen. Ihm steht eine entscheidende Operation bevor, bei der das Gelenk durch eine Prothese ersetzt wird. Der Staat hat die Hüftkopfprothese zur Verfügung gestellt, die Finanzierung des medizinischen Eingriffes ist aber nicht vorgesehen.
         Igor lebt mit seiner Mutter Olga und seinem Bruder Jurij in einer Wohnung. Momentan leben sie hauptsächlich von der Rente der Mutter und ihrem kleinen Gehalt als Krankenschwester. Sein Bruder leidet an einer Gehirnerkrankung und ist pflegebedürftig. Für eine Therapie haben sie keine finanzielle Mittel.
Das Bittgesuch von Igor wurde erhöht und mit der überwiesenen Spende der grosszügigen Menschen aus der Schweiz wurde der teure Einsatz der Hüftprothese finanziert, wofür der kranke Mann sich von Herzen erkenntlich zeigt.