«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Taisia Selinskaja,

geb. 1999

 

   Taisia wohnt zusammen mit ihren Eltern Julia (geb. 1975) und Sergej (geb. 1972) in der ukrainischen Stadt Nikolajew. Ihre Mutter ist Kindererzieherin und der Vater arbeitet als Schweisser im Schiffbauwerk. Taisia war eine sehr talentierte Stabhochspringerin und hat in mehreren Wettbewerben Erfolge feiern können. Ihre Ziele und Hoffnungen auf eine Sportlerlaufbahn wurden aber auf einen Schlag durch einen Autounfall vernichtet.
   Die junge Frau war in Behandlung, ihr wurden Knochen im rechten Unterarm rekonstruiert und eine Draht-Fixation eingesetzt. Ausserdem wurde auch eine Hauttransplantation durchgeführt, doch eine Knochenentzündung erschwerte den Heilungsprozess, weshalb sie auf besondere Therapien angewiesen war. Ihr Vater Sergej gab sein Bestes, um seine Tochter bei der Genesung zu unterstützen, doch leider waren seine finanziellen Möglichkeiten begrenzt. Da Julia ihre Tochter pflegen muss, hat sie ihre Arbeitsstelle und demzufolge auch ihren Verdienst verloren.
   Die Eltern sind den Schweizer Wohltätern für die Rettung ihrer Tochter sehr dankbar. Die meisten Narben wurden dank der Wirkung verschiedener Salben und Cremes geheilt, und der Allgemeinzustand Taisias verbesserte sich sichtbar. Bei ihr wurde vor kurzem eine komplizierte Operation durchgeführt, bei der das Implantat eingesetzt wurde. Das Mädchen bedankt sich bei allen Schweizer Bürgern für die geleistete Unterstützung und hofft auf vollständige Genesung, auch wenn dieser Prozess dauerhaft ist.