«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Alexander Sima

geb. 1994

 

   Der junge Mann ist Traktorfahrer von Beruf, hat eine Frau Olga (1997) und zwei Kinder: Tochter Valeria (7 Jahre alt) und Sohn Dima (3 Jahre alt). Vor einiger Zeit wurde er zum Invaliden. Bei einem Verkehrsunfall erlitt er schwere Verletzungen (zahlreiche Beinbrüche und Blutverlust), wodurch sein linkes Bein fast bis zum Knie amputiert werden musste, damit der Mann gerettet werden konnte.
   Das Budget der Familie Sima war aufgebraucht, so dass es keine Mittel mehr für eine gründliche Behandlung der Tochter Valeria gab. Der Mann brauchte auch eine Prothese, um arbeiten und Geld verdienen zu können, darum wandte er sich an Schweizer Spenderinnen und Spender mit der Bitte um jede mögliche finanzielle Unterstützung.
   Mit der Überweisung der mildherzigen Gönner konnte Alexander seine Schulden tilgen, Lebensmittel besorgen und die Kosten für die nochmalige Operation am Bein begleichen. Der Mann ist dafür den Wohltätern dankbar.
   Die Erlebnisse der letzten Monate beeinflussten die Gesundheit von Alexanders Frau negativ. Sie bekam oft Herzschmerzen, so dass keine Arzneien helfen konnten. In der Zeit, wo die Frau eine Untersuchung und entsprechende Behandlung brauchte, verfügte die Familie über keine Mittel. Die Invalidenrente von Herrn Sima wurde völlig für Medikamente für die Kinder ausgegeben. Die Tochter kriegte eine Halsentzündung, und beim Sohn wurden eine Nahrungsmittelvergiftung und auch Angina diagnostiziert. Um seine Frau medizinisch behandeln zu lassen, bat Alexander Schweizer Bürger um jede mögliche Spende.
   Herr Sima bedankt sich für die Spende für die Untersuchung und Behandlung seiner Familie. Dank der Hilfe konnte er auch einige Reparaturen erledigen. Dafür ist er auch den Gönnern sehr dankbar.