«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Aleksandr Timoschenko

geb. 1987

 

   Aleksandr war einfacher Hilfsarbeiter auf dem Feld. Mit seiner Frau Walentina (Jahrgang 1988) und seinen zwei Kindern, dem Sohn Sascha (geb. 2011) und der Tochter Ekaterina (geb. 2013), wohnt er im Dorf Nowopetrowka im Nikolajewer Gebiet. Sein Leben unterschied sich kaum von dem aller anderen Dorfbewohner, bis ihm ein Ereignis widerfuhr, das den ruhigen Alltag der Familie zerstörte. Aleksandr wurde Opfer eines Autounfalls. Er erlitt eine schwere Verletzung – den Bruch des vierten und fünften Halswirbels. Der erste chirurgische Eingriff verlief leider nicht ohne Komplikationen, weil sein Körper die Metallplatten abstiess. So musste die Operation neu durchgeführt werden.

Alexandr musste sechs Monate in der Klinik verbringen. Er überstand drei Operationen zur Stabilisierung der Halswirbel, die seine Familie nur vom Viehverkauf nicht bezahlen konnte. Deshalb wendete sich Walentina tränenvoll an die Schweizer Wohltäter mit der Bitte, ihren Mann retten zu helfen. Die Spende wurde für die notwendigen Medikamente, schmerzstillende Mittel, ein Gerät für die Reinigung der Atemwege und die kostspielige Behandlung in einem Rehabilitationszentrum im Westen der Ukraine ausgegeben. Familie Timoschenko dankt den Spendern herzlich für das Mitgefühl und die Unterstützung.