«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Sofia Bolotowa

geb. 2009

Wasilij Schapowalow

geb. 2001

Maksim Schapowalow

geb. 2004

 

  Alle drei sind Schützlinge der Internatsschule in Lysaja Gora im Nikolajewer Gebiet. Ihren alkoholsüchtigen Eltern wurde das Elternrecht entzogen.
  Sofia wurde im vorigen Jahr aufgenommen. Ihr älterer Bruder bat eines Tages das Jugendamt, Sofia der Mutter wegzunehmen. Bei dem Mädchen wurde eine schwere Krankheit diagnostiziert, die sich durch angeschwollene Lymphknoten und eine vergrösserte Milz und Leber zeigte. Das Schlimmste ist schon vorbei, und jetzt fühlt sie sich gut.
 Die Brüder Schapowalow leben seit über sechs Jahren in der Anstalt. Der ältere erbringt gute Schulleistungen, der jüngere Maksim ist an den Internatsschulmassnahmen beteiligt. Das Mädchen und die Jungen brauchten neue Bekleidung und Schuhe, und dank den mitleidigen Wohltätern wurde das alles besorgt. Aber sie wachsen schnell und im Winter erkälten sie sich öfters. Deswegen brauchen die Kinder warme Kleidung und Vitamine. Die Verwaltung der Internatsschule wendet sich wieder an die Schweizer Spenderinnen und Spender, und hofft, dass diese erneut finanzielle Hilfe an die Kinder leisten.

df df df df df