«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Olga Lobtschuk

geb. 1967

 

Die Familie Lobtschuk wohnt im kleinen Dorf Lozkino und besteht aus 10 Personen: Aus Mutter Olga, Ehemann Michail (geb. 1964), den sechs Töchtern Elena (geb. 1988), Maria (geb. 1991), Nadja (geb. 1994), Nina (geb. 2001), Katja (geb. 2004) und Jana (geb. 2006) sowie den zwei Söhnen Stanislaw (geb. 1999) und Roman (geb. 2008). Im frühen Alter hat Olgas Sohn Stanislaw die schreckliche Krankheit Meningitis durchgemacht, durch die er invalide wurde. Sein linkes Bein ist viel kürzer als das rechte. Ihm stehen eine schwere und komplizierte Operation und weitere Rehabilitationen bevor, damit sein Bein wieder normal wird. Ausserdem  wurde bei Nadja eine Nierenentzündung diagnostiziert. Vor kurzem haben sich Olgas Kinder eine Erkältung zugezogen. Für die Behandlung brauchte man Arzneien und Spritzen. Olga ist Hausfrau, ihr Mann arbeitet in einem Wasserwerk. Ihr jährliches Einkommen würde nicht reichen, um die Kosten für alles zu bezahlen. Die Familie hat eine Überweisung von den Schweizer Spenderinnen und Spendern bekommen, die Olga für die nötigen Arzneimittel und die dringlichsten Bedürfnisse ausgegeben hat und wofür sie sehr dankbar ist.

df   df