«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   








Ruslan Malychin

geb. 1978

 

    Während der Reparatur einer Transformator-Zelle erlitt Ruslan 2002 einen Stromschlag und verlor beide Arme. Seine Frau verliess ihn und nahm ihren gemeinsamen Sohn mit. Der Behinderte ist bei seiner Mutter Elena (geb. 1956) wohnen geblieben. Sein kleines Invalidengeld und Elenas Rente reichten nicht einmal für normales Essen.
    Ruslans Prothesen müssen von Zeit zu Zeit gewechselt werden, damit der Armstumpf exakt passt und keine Schmerzen durch das Reiben verursacht. Leider ist das Budget der Familie viel zu bescheiden, um die Anfertigung der Prothesen sowie die Reisekosten in die Stadt, wo sie hergestellt werden, zu decken.
    Deswegen wendet sich Ruslan an die Schweizer Bürger mit der Bitte um mögliche Unterstützung.