«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Nadeshda Mashora

geb. 1956

 

Nadeshda ist eine obdachlose Frau. Früher hatte sie eine Wohnung und einen relativ festen Job. Doch nachdem sich Nadeshdas gesundheitlicher Zustand extrem verschlechtert hatte, konnte sie nicht mehr arbeiten und hatte keine Mittel mehr, um die Wohnkosten zu zahlen. So wurde sie obdachlos. Infolge hohen Blutdrucks, starker Herzschmerzen und schlechter Hygienebedingungen bildeten sich auf ihren Beinen Wunden.

Als sie eines Tages auf der Strasse in bewusstlosem Zustand gefunden wurde, wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Sie brauchte teure Medikamente und hatte niemanden an ihrer Seite, der ihr irgendeine Hilfe leisten könnte. Voller Verzweiflung wandte sie sich an die barmherzigen Spender aus der Schweiz, um sich behandeln und ihre während des dauernden Aufenthalts auf der Strasse gestohlenen Unterlagen und ihren Pass neu ausstellen lassen zu können.

Dank der Zuwendung der Gönner wurde sie ins Reintegrationszentrum in Nikolajew geschickt, wo sie die notwendige ärztliche Hilfe und den Rat der Sozialarbeiter bekommen kann.

df   df