«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Walerij Pilipez

geb. 1972

 

   Früher arbeitete Walerij als Schuhmeister. Dann ging die Fabrik pleite, und der Ukrainer musste sich eine neue Beschäftigung suchen. 2007 passierte ihm ein Unfall. Er fiel unglücklich von einem Dach.
   Er brach sich dabei seinen zwölften Brustwirbel und die beiden Beine wurden gelähmt. Walerij bewegt sich mithilfe eines Rollstuhls, braucht mehrere Medikamente, Windeln, Harnsonden, Salben. Die Beinmuskeln haben sich zurückgebildet. Walerijs Frau liess sich von ihm scheiden, und der Mann wurde obdachlos. Nach der Scheidung zog er in ein Sommerhaus um. Er lebt von einer kleinen Invalidenrente. Walerij litt auch an einer Nierenentzündung. Letztes Jahr hatte er ein bösartiges Geschwulst der Haut im Augenbereich, wo sich offene Wunden bildeten. Walerij wandte sich an die Schweizer mit der Hoffnung auf jede auch noch so kleine Hilfe.
   Die Mittel, die die Gönner Walerij spendeten, gab der Mann für die Medikamente gegen Bluthochdruck, Windeln und kleine Hausreparaturen aus, um die Wände zu isolieren und die Wärme drinnen zu bewahren.
   Walerij bezeugt seine grosse Dankbarkeit an die Wohltäter.