«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Schulga Alexander

geb. 1961

 

   Alexander ist Elektriker von Beruf und arbeitete viele Jahre in einem Bergwerk. Aufgrund der harten Arbeit und ungeeigneter Arbeitsbedingungen erkrankte der Mann an Tuberkulose und Asthma und verlor seine Stelle. Auf der Suche nach einem neuen Job zog Alexander nach Nikolajew um, wo er in einer Autowerkstatt tätig war. Wegen seiner gesundheitlichen Probleme konnte er nicht mehr Geld verdienen, und nach einem weiteren Bewusstseinsverlust kam er erst in einem Krankenhaus zu sich. Der Mann kriegte Medikamente gegen Tuberkulose und einen Platz im Obdachlosenheim.
   Alexander brauchte finanzielle Hilfe für die medizinische Behandlung von Asthma und für die Wiederherstellung der Staatsangehörigkeit und des Passes, um jede auch noch so niedrige Staatshilfe bekommen zu dürfen. Herr Schulga wendete sich für Unterstützung an gütige Spender aus der fernen Schweiz.
   Mitleidende Wohltäter gingen auf Alexanders Hilferufe ein und förderten ihn bei der Besorgung von notwendigen Lebensmitteln und Inhaliergeräten für die Erleichterung der Atmung. Auch wandte er sich an Rechtspflegeorgane, wo ihm gesagt wurde, die Gerichtsverhandlungen über die Wiederherstellung seiner Papiere könnten viel Zeit in Anspruch nehmen. So bleibt Herr Schulga immer noch ohne Pass und die Möglichkeit, Staatshilfe zu bekommen und Medikamente und Nahrungsmittel zu kaufen. Er bittet alle nicht gleichgültigen Spender um jede mögliche weitere Unterstützung.