«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Michail Serkalin,

geb. 1981

 

Michail Serkalin ist einer der Teilnehmer des Projektes „Obdachlosen-Hilf?“ der SOS GERASJUTA Stiftung. Michails Heimatdorf Kujbyschewo liegt im Süden der Ukraine. Er muss sich seit längerem um sich selbst kümmern, weil seine Mutter vor fünf Jahren an einer Herzkrankheit starb. Sein Vater verliess die Familie und lässt nichts mehr von sich hören. Im Jahre 2007 brannte das Haus, das Michail von seinen Eltern erbte, völlig nieder. Seine Sachen, Papiere, Kleidung und Möbel wurden durch die Flammen vernichtet. Auf solche Weise geriet der Mann obdachlos auf die Strasse.
Vor etwa eineinhalb Jahren verletzte er sich am rechten Oberschenkel. Er fiel unglücklich während eines gewöhnlichen Spazierganges. Dabei wurde die Beweglichkeit in diesem Körperteil wesentlich beeinträchtigt. Die Ärzte stellten fest, dass Flüssigkeit aus dem Gelenk fliesst, sein Gelenkknorpel stark abgenutzt ist und die Knochen aufeinander reiben. Dies verursacht Schmerzen beim Gehen. Michail braucht weitere Untersuchungen und kann seine Probleme nicht selbständig lösen. Wegen der Krankheit verlor er seine Arbeit.

df