«Werden Sie zum Lebensretter

und auch Ihr Leben wird dadurch

sinnvoller und reicher»

                                                                  Sergej Gerasjuta   






Aleksej Swekow

geb. 1986

 

   Aleksej verdiente seinen Lebensunterhalt seit frühem Alter. Ohne Ausbildung fiel es ihm schwer, eine Arbeitsstelle zu finden. So musste der Mann Arbeit in anderen Regionen der Ukraine suchen. Auf solche Weise verlor er den Kontakt mit seiner einzigen Verwandten – seiner Mutter.
   Sein letzter Job war auf einer Farm im Nikolajewer Gebiet, dort erlitt Aleksej eine schwere Verletzung seiner Finger wegen schwerer Arbeit bei kaltem Wetter – sie verloren die Sensibilität und fingen an zu schmerzen. Der Mann hatte niemanden an seiner Seite, so musste er zu Fuss nach Nikolajew gehen, um medizinische Hilfe zu bekommen. Im Spital mussten sechs Finger notfallmässig amputiert werde
   Jetzt wohnt Herr Swekow im Obdachlosenheim. Er hat kein Geld für die Wiederherstellung seines Passes und notwendige Medikamente für seine Hände. Aleksej wendet sich an Schweizer Gönner mit der Bitte um Hilfe.